Das KIT — Karl­sruher Insti­tut für Tech­nolo­gie hat uns Bilder zur Ver­fü­gung gestellt, die die Launch­er und Spiegel, die RM für die Tech­nolo­gi­eschmiede in Karl­sruhe her­stellt und wir freuen uns, Ihnen diese ganz exk­lu­siv zeigen zu dürfen.

Ein Bild des 2 MW koax­i­alen Gyro­trons aus Karlsruhe

2_MW_koaxialen_Gyrotron
Grotron_Thales_verbaut

MW Lang­puls ITER Gyro­tron von Thales im einge­baut­en Zustand

Das ist das Qua­si-optis­che Auskop­pel­sys­tem (Launcher+3 Spiegel hergestellt bei der Rein­hold Müh­leisen GmbH) im einge­baut­en Zus­tand im 2 MW koax­i­alen Gyrotron

Launcher_Spielgel_RM

W7‑X Upgrade qua­si-optis­che Auskop­pel­sys­tem bei der kalten Ver­mes­sung, um zu vali­dieren, dass die Qual­ität auch stimmt.

Auskopplungssystem_kalte_Vermessung

Und das zeigt das Testergeb­nis, bei dem ersichtlich ist, dass die Qual­ität auch tat­säch­lich stimmt und die Teile im Fusion­sreak­tor einge­set­zt wer­den können.

Messergebnis_kalte_Vermessumg